Blutgruppen-Diät

Die Blutgruppen-Diät beschreibt einen Ernährungsplan, der sich an der eigenen Blutgruppe orientiert. Die Grundannahme ist, dass bestimmte Eiweiße (Lektine) von bestimmten Blutgruppen nicht verarbeitet werden können und somit verklumpen. Die Folge sind Übergewicht und verschiedene Krankheiten.

Die Evolution der Blutgruppen
Der Begründer der Blutgruppen-Diät ist Peter D’Adamo. Er geht davon aus, dass die Blutgruppe 0 die älteste Blutgruppe ist. Sie wird somit der fleischreichen Ernährung der Jäger und Sammler zugeordnet. Einige Getreide- und Hülsenfrüchte sind ebenfalls geeignet. Der Blutgruppe A schreibt Peter D’Adamo den Bauern zu. Sie waren an Getreide gewöhnt. Fleisch und Milchprodukte standen weniger oft auf dem Essensplan. Viehzüchter aus Asien, die sich vor allem von Milch aber auch Getreide und Fleisch ernährten, besaßen die Blutgruppe B. Die Blutgruppe AB ist die jüngste Entwicklung und verkörpert den modernen Menschen, der vor allem Gemüse und Obst essen soll. Soweit zur Theorie der Blutgruppen-Diät….

Doch was sagt die Blutgruppe über einen Menschen wirklich aus?
Wissenschaftlich bewiesen ist nur, dass bestimmte Blutgruppen bestimmte Krankheiten begünstigen, da in ihrem Blutbild einige Antigene fehlen. Über die Verträglichkeit von bestimmten Nahrungsmitteln gibt die Blutgruppe jedoch keinerlei Anhaltspunkte. Auch eine Verklumpung des Blutes durch Lektine ist nicht nachgewiesen. Somit fehlt es der Blutgruppen-Diät völlig an wissenschaftlicher Fundierung. Hinzu kommt, dass die Empfehlungen von Peter D’Adamo sehr widersprüchlich mit den realen Gegebenheiten sind. So wird Asiaten zum Milchkonsum geraten und vom Sojakonsum abgeraten, da sie zumeist der Blutgruppe B angehören. Müssten dann nicht komplette Bevölkerungsgruppen an verklumpten Blut und den Folgekrankheiten leiden? Des Weiteren sind die einzelnen Ernährungspläne sehr einseitig. Die Empfehlungen von D’Adamo zu bestimmten teuren Nahrungsergänzungsmitteln, die nur in bestimmten Online-Shops erhältlich sind, ziehen die Blutgruppen-Diät weiterhin in die Kritik. Somit fällt das Urteil über die Blutgruppen-Diät einstimmig aus: Finger weg von der Blutgruppen-Diät!

Alternativ zur Blutgruppen-Diät gibt es zum Beispiel die…