Stevia kaufen und einfach abnehmen?

Stevia ist ein Süßungsmittel, welches in den letzten Monaten stark an Popularität gewonnen hat. Viele Diättreibende wollen sich nun Stevia kaufen, um die Pfunde purzeln zu lassen. Doch ist dies wirklich so empfehlenswert?

Allgemeines
Stevia wird aus der Pflanze Stevia rebaudiana, auch bekannt als Süß- oder Honigkraut, gewonnen. Ursprünglich kommt sie aus Südamerika, wo sie schon seit über 500 Jahren als Heilpflanze und zur Verfeinerung des Essens verwendet wurde. Sie wurde entdeckt von dem Schweizer Giacomo Bertoni, der auch für die Namensbildung verantwortlich war. Die Pflanze schmeckt etwas nach Lakritze, sodass bei der Herstellung versucht wird, die süßen Bestanteile zu isolieren. Das Endprodukt trägt somit idealerweise einen lakritzfreien Geschmack. Stevia ist ein sehr konzentriertes Süßungsmittel, sodass es ca. 300mal süßer ist als Zucker. Im Gegensatz dazu hat es jedoch keine Kalorien.

.

kohlenhydratarme Diät

Die kohlenhydratarme Diät

Die kohlenhydratarme Diät gehört heutzutage zu den meistverbreiteten Diäten. Noch vor 10 Jahren sah das anders. Es galt die Devise „Nur Fett macht Fett“. Dementsprechend hat sich das Fett auf unseren Ernährungsplan reduziert, aber der Kohlenhydratanteil stieg an. Kohlenhydrate sind ein schneller Energielieferant. Der Abbau von Fett ist für den Körper aufwendiger, deshalb beginnt dieser erst, wenn die Kohlenhydrate verbraucht sind. Das Problem ist, dass wir uns in einer bewegungsarmen Gesellschaft befinden und die aufgenommene Energie meist nicht umsetzen können. Das Ergebnis ist, dass die Kohlenhydrate in Form von Fett gespeichert werden. Diesem Umstand soll mittels der kohlenhydratarmen Diät entgegengewirkt werden.

.

Diaettipps

10 Diättipps

Die folgenden 10 Diättipps verraten Ihnen, wie Sie einfach ein paar Pfunde verlieren können. Sicherlich ist es nicht notwendig, jeden Diättipp 1:1 umzusetzen, aber wenn Sie sich ein paar Empfehlungen einprägen und bewusst anwenden, ist oftmals schon ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung getan. Das Abnehmen muss im Kopf beginnen, damit man erfolgreich sein kann. Diättipps können bei der Umsetzung seines Vorhaben vieles erleichtern, die Hauptanstrengung liegt jedoch immer noch beim Diättreibenden.

.

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

Sebastian Timm
Blumenstr. 47
10243 Berlin

 E-Mail: info[at]sebastian-timm[punkt]com
Weitere Kontaktmöglichkeiten über www.sebastian-timm.com
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE281886604

Quellenangaben für die verwendeten Bilder und Grafiken:

Hintergrundbild: with wind, flickr.com

Theme: Confit von Automattic

AboutPixel.de (http://www.aboutpixel.de )

Kostenlos Fotos
(http://www.kostenlos-fotos.de)
Fotolia
(http://www.fotolia.com )
Pixelio
(http://www.pixelio.de )
Imagepoint.biz (http://www.imagepoint.biz )
Flickr.com
(http://www.flickr.com )

Quelle: Erstellt mit dem Impressum-Generator Privatperson von eRecht24.

Haftungsausschluss:

.

Heißhunger-stoppen

Heißhungerattacken stoppen

Wie kann ich nur diese Heißhungerattacken stoppen? Diese Frage quält Diättreibendene des Öfteren. Und nicht zu selten gewinnt die Gier nach fettigen oder zuckerhaltigen Nahrungsmitteln. Nach dem Fressanfall steigt der Serotoninspiegel und Glückshormone setzen sich frei. Der Insulinspiegel steigt schnell an und lässt den Blutzucker sinken. Die nächste Heißhungerattacke lässt dann meist nicht lange auf sich warten.

Wie entstehen eigentlich Heißhungerattacken?

Die Ursache liegt im Hormon Ghrelin. Es ist ein appetitanregendes Hormon, welches zur Zeiten der Jäger und Sammler das Überleben sichern sollte. Ghrelin ist für das Hunger- und Sättigungsgefühl verantwortlich. Bleibt eine Nahrungszufuhr aus, erhöht sich die Produktion des Hormons und das Hungerfühl tritt ein.  Es hat aber auch psychische Auswirkungen.  Die Hemmungen sinken und Reize werden in Zusammenhang mit Nahrung stärker aufgenommen. Auch zu wenig Schlaf und Stress erhöht die Grehlinproduktion.

.