Diät-Basics Teil 2 – mit diesen simplen Tricks klappt jede Diät

abnehmenIn unserem ersten Teil der Reihe „Diät-Basics“ haben wir dir bereits gezeigt, mit welchen simplen Tricks du auch ohne sehr strenge Diät einiges tun kannst, um deine Energiebilanz zu korrigieren und somit dein Gewicht zu regulieren. Behutsamer Muskelaufbau, jede Menge Fisch essen, Wasser trinken und eine ergänzende Eiweiß-Zufuhr durch Proteinshakes waren unsere Tipps im ersten Teil. Nun zeigen wir dir, welche simplen Tricks im Alltag zu weniger Kalorienaufnahme und erhöhter Energieverbrennung führen.

Fertigprodukte verbannen

Nahrung grundsätzlich frisch zubereiten, lautet die Devise. Du kannst auch während der Diät Ausnahmen machen und Lebensmittel essen, die nicht unbedingt immer auf deinem Speiseplan stehen sollten. Doch Finger weg von Fertiggerichten. Fast Food ist häufig mit dem Geschmacksverstärker Glutamat (eigentlich Mononatrum-Glutamat) angereichert. Dieser verhindert, dass ein Sättigungsgefühl eintritt, sodass du ganz automatisch mehr isst. Wenn du einmal Appetit auf Fast Food hast, dann kreiere dir doch deinen eigenen Hot Dog oder Hamburger. Ist gesünder, kalorienärmer und schmeckt auch besser.

Zu alternativen Lebensmitteln greifen

Manch einer mag nicht auf sein süßes Frühstück verzichten, andere kommen ohne Fleisch nicht aus. Aus diesem Grunde schrecken viele Menschen vor Diäten zurück. Muss aber nicht sein. Denn wenn du nur wenige Lebensmittel durch ähnlich schmeckende Nahrungsmittel ersetzt, kannst du gleich eine Vielzahl an Kalorien einsparen.

  • Gummibärchen sind die beste Süßigkeit, wenn es denn süß sein muss, und die beste Alternative zur Schokolade. Sie sind fettfrei und häufig sogar ohne Zuckerzusätze hergestellt.
  • Butter gehört auf das Brot. Doch nichts ist am Frühstück so kalorienreich wie das Streichfett. Alternativen wie Quark oder Frischkäse sind die locker-leichte und kalorienarme Alternative.
  • Mayonnaise im Salat ist Geschmacksträger und für viele unverzichtbar. Doch leider liegen auch genau in diesem köstlichen Extra unzählige Kalorien. Beim Salat stellt sich saure Sahne als etwas bekömmlichere Alternative heraus.
  • Chips sind die wohl der kalorienreichste Snack, den es gibt, denn sie bestehen aus Fett und Kohlenhydraten. Besser ist Popcorn. Auf 100 Gramm lassen sich fast 200 Kalorien durch Popcorn einsparen.

Und auch in der Zubereitungstechnik lässt sich einiges an Kalorien einsparen. Viel Fett und Öl in der Pfanne erhöhen die Kalorienzufuhr unnötig. Gerade im Sommer bietet sich Grillen als Alternative an, hier wird ganz ohne Fett zubereitet. Für die Küche gibt es spezielle Grillpfannen, sodass auch in der kalten Jahreszeit ohne Fette gebraten werden kann.

Richtig portionieren

Groß, größer, am größten heißt es mittlerweile in den Supermarktregalen. Vom XXL-Schnitzel bis zur Jumbo-Chipstüte reichen die Angebote. Doch wer mehr Nahrung zur Verfügung hat, der isst auch ganz automatisch mehr und nimmt zu. Abhilfe kannst du schaffen, indem du direkt beim Einkaufen darauf achtest, was in den Korb kommt. Anstatt einer ganzen Tafel Schokolade genügt eventuell auch das Mini-Format, was mittlerweile auch angeboten wird und sich besser portionieren lässt.

Bei den Basics bleiben

Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Abnehmen ist nicht einfach und erfordert Disziplin. Es gibt keine Wundermittel, mit denen du in ganz kurzer Zeit deinen Traumkörper erhältst. Glaube daher nicht alles, was du irgendwo liest und bedenke immer, dass Abnehmen Zeit und Geduld kostet. Informiere dich am besten nur bei Fachleuten. Weitere nützliche Diät-Tipps und weiterführende Informationen zum Thema Abnehmen sind im Internet für jeden Menschen frei zugänglich.

 

Bild: TipsTimesAdmin, flickr.com