Diät-Basics Teil 3 – mit diesen simplen Tricks klappt jede Diät

wasserIn unserer Reihe „Diät-Basics“ (siehe Teil 1 und Teil 2) haben wir bereits einige nützliche Tipps dargestellt, wie die Pfunde nur so purzeln werden. Und auch im dritten Teil wird es wieder sinnvolle Tricks geben, wie sich täglich Kalorien einsparen lassen und somit das reale Körpergewicht auch ohne strenge Diät allmählich einen Idealgewicht angepasst werden kann.

Auf Softdrinks verzichten
So viele Getränke es im Handel auch zu kaufen gibt, so wenig gesunde Flüssigkeiten sind auch erhältlich. Zumindest wenn es um den Wunsch geht, endlich Gewicht zu verlieren. Die meisten Getränke sind echte Kalorienbomben. Im Gegensatz zu festen Nahrungsmitteln, nach deren Verzehr der Körper das Hungergefühl der eingenommenen Kalorienmenge anpasst, gelingt dies nach der Einnahme von Getränken kaum.

Dabei sind die mittlerweile beliebten Light- oder Diät-Getränke ebenso schädlich wie zuckerhaltige Flüssigkeiten, ganz gleich ob es sich hierbei um Softdrinks oder Säfte handelt. Sind letztere allein aufgrund ihrer hohen Kaloriendichte zum Abnehmen eher ungeeignet, besitzen erstere zwar keine Kalorien, allerdings eine Menge Süßstoffe. Hierdurch wird die Ausschüttung von Insulin provoziert, der Blutzucker stürzt in den Keller und Heißhungerattacken sind die Folge. Fatal für jedes Abnehmvorhaben.

Jegliche Art von Zucker vermeiden
Übrigens ist Fruchtzucker kein „gesunder“ Ersatz für herkömmlichen Haushaltszucker. Getränke, die mit einem hohen Fruchtzuckergehalt vermarktet werden, sind sogar noch schädlicher als die Glukose aus Softdrinks, gemeinhin bekannt als Traubenzucker. Denn der menschliche Körper wandelt aufgenommenen Fruchtzucker viel leichter in Fett um als Traubenzucker.

Folgerichtig bleibt nur eine Schlussfolgerung, die bereits im ersten Teil angedeutet wurde: Das noch immer beste Getränk für effektiven Gewichtsverlust bleibt Wasser. Als gute Alternative ist Tee zu nennen, der oftmals nicht mehr als drei bis sechs Kalorien auf 300 ml aufweist – natürlich nur, wenn dieser zuckerfrei konsumiert wird.

Mehr Fett für mehr Fitness
Was vorerst wie ein Widerspruch klingen mag, ist wirklich wahr: Wer fit sein will und Fett verlieren möchte, muss Fett konsumieren. Gemeint ist hier aber ausschließlich die sogenannte Fischfettsäure Omega-3. Omega-3-Fettsäuren finden sich fast überall im Organismus. So ist die Substanz beispielsweise sehr wichtig für die Sehkraft oder die Gesunderhaltung des Herz-Kreislaufsystems.

Beim Abnehmen hilft die Fettsäure allerdings auch, da sie anscheinend dazu beiträgt, dass mehr Fett zur Energiegewinnung herangezogen wird, was letztendlich einen Abnehmeffekt bewirkt. Eine Studie an der University of South Australia zeigte, dass Probanden bei Einnahme von Fischölkapseln, die reichlich Omega-3-Fettsäuren enthielten, auch ohne große Änderung in ihrem Essverhalten bereits nach drei Wochen Gewicht verloren haben. Wer also nicht gerne Fisch zu sich nimmt, kann mithilfe von nahrungsergänzenden Kapseln sein Gewicht reduzieren.