Ernährungsumstellung und die Wirkung auf die Haut

Schöne, makellose Haut steht für Gesundheit und Jugendlichkeit und gilt als Indiz für einen gesunden Organismus. Hautunreinheiten entstehen häufig nicht durch falsche Hautpflege, sondern durch falsche Ernährung und so lassen sich mit einer einfachen Ernährungsumstellung meist Hautprobleme schnell und dauerhaft in den Griff bekommen.

Strahlend schöne Haut durch gesunde Ernährung
Eine ebenmäßige und reine Haut ist kein Zauberwerk und bedarf auch keiner teuren Pflegemittel. Mit der richtigen Ernährung kann man den Hautunreinheiten gezielt vorbeugen. Grundsätzlich sollte in erster Linie auf die Flüssigkeitszufuhr geachtet werden, denn eine hohe Wasserzufuhr ist Grundlage für schöne Haut. Zudem muss der Körper ausreichend mit Mineralstoffen und Antitoxinen versorgt werden, denn dies sorgt für eine gesunde und ebenmäßige Haut bis ins hohe Alter.

Lebensmittel für eine gesunde und glatte Haut
Die wichtigsten Mineralstoffe für die Haut sind Silizium, Zink und Schwefel. Diese Mineralstoffe finden sich in einigen Lebensmitteln in einem hohen Maß, sodass es leicht fällt, den Mineralstoffbedarf der Haut zu decken. Die Salatgurke ist nicht nur aufgrund ihres hohen Wassergehalts gut für die Haut, sondern auch der perfekte Silizium-Lieferant. Dieses Spurenelement ist wichtig für den Bindegewebeaufbau und erhöht somit die Hautelastizität. Radieschen, Rettich und Kohlgemüse hingegen beinhalten Schwefelverbindungen wie Zystein und Methionin und haben somit eine entgiftende Wirkung. Zudem enthalten Radieschen und Rettich Zink, Vitamin C, B-Vitamine und Phosphor. Besonders Zink ist hier sehr wichtig, da der Mineralstoff für die Kollagenbildung notwendig ist. Spinat enthält zahlreiche Stoffe, die der Haut zugutekommen, und sollte somit regelmäßig auf dem Speiseplan stehen.

Verzicht verbessert das Hautbild
Es gibt kleine und größere Sünden, die die Haut nicht verzeiht. So ist eine ungesunde Ernährungs- und Lebensweise Gift für die Haut. Grundsätzlich sollte auf Nikotin und Alkohol verzichtet werden, auch Sonnenbaden sollte Tabu sein. Geht es um die Ernährung, sind es Fertiggerichte und Lebensmittel mit Nahrungsmittelzusatzstoffen, die pures Gift für die Haut sind. Entsprechend sollte auf eine abwechslungsreiche Ernährung mit frischen Lebensmitteln gesetzt werden, denn nur dies verhindert Hautprobleme und eine frühzeitige Hautalterung.