HCG-Diät

Die HCG-Diät, auch als Hollywood-Hormon-Diät bekannt, entwickelte Dr. Albert Simeons vor rund 40 Jahren.  Es ist das angebliche Wundermittel der Stars, die trotz Schwangerschaften mit ihren Traumfiguren glänzen.

Wie sieht so eine HCG-Diät aus?
Die HCG-Diät dauert  vier bis acht Wochen. Es wird während der Kur das Hormon Choriongonadotropin (Abk.: HCG) injiziert. Das Hormon, welches auch als Plazentahormon bezeichnet wird, wird während der Schwangerschaft gebildet, um das Kind bei Nährstoffmangel mit Nahrung aus den Fettreserven der Mutter zu versorgen. Heute wird HCG ebenso in Schwangerschaft -Tests genutzt und zudem injiziert, um eine Schwangerschaft zu begünstigen.

Und was kann die HCG-Diät?
Ein weiterer elementarer Bestandteil der Diät ist eine Kalorienreduktion auf 500kcal pro Tag. Und hier kommt das HCG ins Spiel. Es soll den Heißhunger stoppen und die Fettverbrennung an Problemzonen anregen, ohne dass es zu Muskelverlust kommt. Im Gegenteil, die HCG-Diät verspricht, dass die Leistungsfähigkeit und auch die Stimmung  nicht leiden werden.  Da die Hormonzufuhr sehr gering ist, kann die Diät auch von Männern angewandt werden.  Es treten keine, wie oft gefürchtet, Nebenwirkungen in Form weiblicher Brüste auf.

Zurück zur Kalorienreduktion: Veranschaulicht man sich, was 500kcal pro Tag in Nahrungsmitteln bedeuten, wird klar, wie extrem die HCG-Diät ist. Damit nicht genug, auch Fett und Zucker haben auf dem Ernährungsplan nichts zu suchen, dafür aber Sport.  Ein genauer Essens- oder Sportplan wird jedoch nicht vorgeschrieben.  Trotzdem sollte darauf geachtet werden, dass genügend Mineral- und Nährstoffe im Essen enthalten sind, damit es zu keinen Mangelerscheinungen kommt.  Dauerhafter Erfolg nach der Diät ist nur möglich, wenn man weiterhin fett- und kohlenhydratarm isst und nur ganz langsam zum normalen Essenverhalten zurückkehrt.

Ist das wirklich zu empfehlen?
Da es  keine genauen wirtschaftlichen Erkenntnisse über das Hormon Choriongonadotropin gibt, sollte die HCG-Diät nur unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden. So gibt es auch keine Studien über mögliche Nebenwirkungen. Ob nun der große Gewichtsverlust durch das Hormon oder durch die Kalorienreduktion bewirkt wird, ist ebenfalls fragwürdig. In jedem Falle sollte man beim Bestellen über das Internet auf die Vertrauenswürdigkeit des Herstellers achten, wenn man die HCG-Diät durchführen möchte.

Sie könnten sich vorstellen eine HCG-Diät zu absolvieren? Vielleicht könnten auch die folgenden Diäten für sie interessant sein:

Folgende Alternativen zur Dr.Pape Diät, könnten Sie vielleicht auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *