Tee zum Abnehmen

teeZahlreiche Teesorten können die Gewichtsabnahme sanft aber wirkungsvoll unterstützen. Abnehmwillige, die besonders gerne Tee trinken, finden in den verschiedenen Sorten wertvolle Helfer, um so die Pfunde noch besser purzeln zu lassen. Grundsätzlich hemmen einige Teesorten den Appetit und regen gleichzeitig den Stoffwechsel an, eine ideale Kombination. Abnehmen mit Tee ist also keinesfalls ein Mythos, sondern immer noch ein echter Geheimtipp, dabei sind allerdings einige Dinge zu beachten, um einen gesunden Gewichtsverlust langfristig zu generieren. Es ist nämlich so, dass Tee nicht nur in der Abnehmphase hilft, sondern auch später das Gewicht zu halten. Somit können bestimmte Teesorten langfristige Wegbegleiter zum Traumgewicht sein.

Die wahren Gründe, warum Tee beim Abnehmen hilfreich ist
Für die positive Wirkung des Tees für einen gesunden Gewichtsverlust gibt es gleich mehrere gute Gründe, die mittlerweile auch wissenschaftlich untermauert sind. Von nicht wenigen Teesorten ist seit Langem bekannt, dass sie den gesamten Organismus entschlacken und entgiften. Grüner Tee aber auch andere Teesorten regen nachweislich den Stoffwechsel an und kurbeln darüber hinaus auch die körpereigene Fettverbrennung an. Wer tagsüber seinen Abnehm- oder Fastentee schluckweise genießt, wird schon bald über einen geminderten Appetit berichten können. Und wer weniger Hunger verspürt, wird natürlich insgesamt einfach weniger Kalorien zuführen.

Tee zum Abnehmen sollte besser immer ungesüßt genossen werden
Teezubereitungen sind in der Regel erst mal völlig frei von zusätzlichen Kalorien, wer also Limoanden oder Fruchtsäfte durch schmackhafte Abnehmtees ersetzt, spart viele Kalorien ein. Aufgrund der Teevielfalt findet jeder sicher den passenden Tee, auch in geschmacklicher Hinsicht. Auch kalorienfreie Aromazusätze sind grundsätzlich erlaubt. Wichtig ist, dass der Tee zum Abnehmen immer ungesüßt bleiben sollte. Auch die Verwendung von künstlichen Süßstoffen sollte besser unterbleiben. Kalorienfreier Kunstzucker steht im Verdacht, negativ auf den Insulinstoffwechsel einzuwirken und so bei entsprechender körperlicher Konstitution Heißhungerattacken hervorzurufen. Versteht sich von selbst, dass Eistee oder Teezubereitungen mit Alkoholzusatz nicht zum Abnehmen geeignet sind.

Welche Tees besonders zum Abnehmen geeignet sind
Man sollte Tee immer als Unterstützer im Rahmen einer umfassenden Ernährungsumstellung betrachten. Tee ist ein Fatburner, manche Sorten regen zudem die Darmtätigkeit an. Einige Teesorten eignen sich ganz klar besser zum Abnehmen als andere. Zu diesen Teesorten gehören die folgenden:

  • Grüner Tee ist unter Abnehmwilligen sehr beliebt und ein richtiges Powerpaket aufgrund seiner vielen Spurenelemente und Mineralstoffe. Aufgrund des natürlichen Koffeingehaltes gibt es allerdings Grenzen beim täglichen Konsum.
  • Mate Tee aus Südamerika regt den Stoffwechsel an, diese Wirkung kann durch schmackhafte Zusätze wie Kardamom noch verstärkt werden.
  • Oolong Tee stammt aus China und gehört zu den neueren Trends, er enthält ebenfalls natürliches Koffein und wird aus geschmacklichen Gründen oft in Kombination mit Jasmin Tee genossen.
  • Die Inhaltsstoffe des südamerikanischen Lapacho Baumes für den Lapacho Tee regen die Darmtätigkeit an, entgiften und stärken das Immunsystem.
  • Der einheimische Brennnessel Tee enthält jede Menge Biostimulanzien, die auch eine entwässernde Wirkung haben. Wer größere Mengen Brennnessel Tee genießt, sollte auf ausgleichende Flüssigkeitszufuhr achten.
  • Ingwer Tee kann mit frisch gepresstem Zitronensaft gemischt werden,
  • und der altbekannte Schwarz Tee ist im Gegensatz zum grünen Tee oxidiert.
  • Anwender von Grünem Haftertee berichten über eine mild angeregte Verdauungstätigkeit mit regelmäßigem Stuhlgang.

Darüber hinaus gibt es viele Kombinationen aus diesen Tee-Sorten, wie z.B. dieser Styler Tee, der aus Grünem Tee, Mate Tee, Lapacho und Roibusch besteht. Der Fantasie sind hier also keine Grenzen gesetzt.

Bild: finemsequi, flickr.com